zahnversicherung-online.deein Service von ZVO-Versicherungsmakler
Persönliche Beratung: Telefon: 06201-8462511 Sie erreichen uns werktags von 8.00 - 20.00 Uhr.
Absicherung für laufenden & angeratenen Zahnersatz Reduzieren Sie den Eigenanteil bei Zahnersatz deutlich

Zahnzusatzversicherung für laufende oder angeratene Behandlung

von , ZVO

Die Situation ist einfach beschrieben: Ist ein Befund erst einmal erstellt, können Sie fast keinen Zahntarif mehr abschließen. Die Zahnzusatzversicherung für laufende oder angeratene Behandlungen ist die einzige Option, die eine Kostenübernahme für diesen Fall vorsieht. Wir zeigen und erklären Ihnen Ihre Möglichkeiten.
‚Wenn Ihr Kind das Auto des Nachbarn erst einmal zerkratzt hat, können Sie keine Privathaftplicht mehr abschließen.‘ Die gleiche Problematik entsteht, wenn Ihr Zahnarzt die Diagnose ‚Zahnersatz notwendig‘ erstellt hat. Der Befund ist vorhanden, das versicherbare Risiko ist eingetreten. Bei der Zahnzusatzversicherung gibt es jedoch Ausnahmen.

Zahnversicherungen für laufende oder angeratene Behandlungen

ERGO Direkt
ZEZ

33,90 Euro/Monat
  • Prophylaxe: Keine Leistung
  • Zahnbehandlung: Keine Leistung
  • Zahnersatz: Verdoppelung GKV
  • Füllungen: Keine Leistung
  • Kieferorthopadie: nein
  • Finanztest-Urteil: nicht vergeben

UKV
ZahnPRIVAT Premium

26,85 Euro/Monat
  • Prophylaxe: 90% bis 120,- € / 1 x pro Jahr
  • Zahnbehandlung: 90%
  • Zahnersatz: 90%
  • Füllungen: 90% der Restkosten
  • Kieferorthopadie: ja
  • Finanztest-Urteil: sehr gut (1,0)

UKV
ZahnPRIVAT Optimal

18,58 Euro/Monat
  • Prophylaxe: Bis 84,- € / pro Jahr
  • Zahnbehandlung: 70%
  • Zahnersatz: 70%
  • Füllungen: 70% der Restkosten
  • Kieferorthopadie: nein
  • Finanztest-Urteil: gut (1,8)

UKV
ZahnPRIVAT Kompakt

12,63 Euro/Monat
  • Prophylaxe: 50% bis 60,- € / pro Jahr
  • Zahnbehandlung: 50%
  • Zahnersatz: 50%
  • Füllungen: 50% der Restkosten
  • Kieferorthopadie: nein
  • Finanztest-Urteil: befr. (2,6)

Das Wichtigste zur Zahnzusatzversicherung für laufende / angeratene Behandlungen

Wozu eine Zahnzusatzversicherung für laufende / angeratene Behandlungen?

Der Gedanke an eine Zahnzusatzversicherung kommt vielen Personen erstmals, wenn beim Zahnarzt die erste größere Zahnbehandlung ansteht. Die privatärztlichen Zusatzmaßnahmen bei der Versorgung einer Zahnlücke mit einem Implantat sind durch die gesetzliche Krankenkasse nicht gedeckt. Der Eigenanteil für eine Behandlung liegt schnell bei 2.000 bis 3.000 Euro.

In diesem Moment fallen die meisten ‚normalen‘ Zahntarife weg, wenn Sie Leistungen für diese Zahnersatzmaßnahme wünschen. Lediglich die ERGO mit dem Tarif Zahn-Ersatz-Sofort und die UKV / BBKK mit den drei Tarifen ZahnPremium, ZahnOptimal und ZahnKompakt bieten für diesen speziellen Fall Versicherungsschutz mit Kostenübernahme. Aufgrund der besonderen Situation sind diese Zahnversicherungen für laufende und angeratene Behandlung nicht günstig – je nach individueller Situation jedoch sinnvoll und ihren Preis Wert. Sie sollten dabei beachten:

  • Ihr aktueller Zahnzustand allgemein
  • Art und Umfang der geplanten Zahnbehandlung
  • Zeitpunkt des Beginns der Behandlung
  • Höhe des GKV Festkostenzuschusses

Unser Tipp: Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie individuell und unverbindlich zu Ihren Möglichkeiten bei angeratenen und laufenden Behandlungen.

Wann ist eine Zahnbehandlung angeraten, laufend oder beabsichtigt?

1. Angeratene Behandlung:

Hat Ihr Zahnarzt oder Kieferorthopäde bei einer Kontrolle einen konkreten Behandlungsbedarf erkannt und mit Ihnen besprochen, gilt dies bereits als eine angeratene Zahnbehandlung. Dabei ist es nicht relevant, ob für diese konkrete Behandlung bereits ein Heil- und Kostenplan erstellt ist oder nicht.

Entscheidend ist die Patientenakte beim Zahnarzt. Aus ihr lässt sich die angeratene Behandlung auch später für die Versicherungsgesellschaft ableiten. Angeraten ist die Behandlung bspw. wenn:

  • Eine Diagnose über eine Zahnersatz- oder Kieferorthopädiemaßnahme erstellt und in der Patientenakte vermerkt wurde
  • Ein Heil- und Kostenplan erstellt wurde
  • Eine mögliche Zahnbehandlung oder Kieferorthopädiemaßnahme besprochen oder empfohlen wurde
  • Röntgenaufnahmen vorliegen, auf denen ein Behandlungsbedarf zu erkennen ist

Wichtig: Bei Abschluss einer Zahnversicherung sind meist nur diejenigen Maßnahmen relevant, die innerhalb der letzten beiden Jahre diagnostiziert und besprochen wurden. Sprechen Sie vor Beantwortung der Gesundheitsfragen eines Zahnzusatztarifs mit Ihrem Zahnarzt und überprüfen, was in der Patientenakte vermerkt ist.

2. Laufende Behandlung:

Sobald Sie bei Ihrem Zahnarzt oder Kieferorthopäden den ersten Behandlungstermin zu einem konkreten Heil- und Kostenplan hatten, gilt die Behandlung als laufend. Bis zu diesem Zeitpunkt ist sie angeraten. Für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung ist der Beginn der Behandlung ein entscheidender Moment. Die Auswahl an Tarifen reduziert sich nochmals.

Als Zahnzusatzversicherung für eine laufende Behandlung (sofern sie diese Maßnahme in den Versicherungsschutz mit einschließen möchten) bleibt einzig der Tarif Zahn-Ersatz-Sofort der ERGO.

3. Beabsichtigte Behandlung:

Selbst wenn Sie noch nicht beim Zahnarzt vorstellig waren, können bestimmte Zahnersatzmaßnahmen oder Zahnbehandlungen geplant oder beabsichtigt sein. Dies ist dann der Fall, wenn es für Sie offensichtlich erforderlich ist, dass Sie in naher Zukunft den Zahnarzt aufgrund einer Maßnahme aufsuchen müssen oder wollen. Bspw. trifft dies zu, wenn

  • Ihne bereits ein Zahn, ein Inlay, oder eine Füllung herausgefallen ist,
  • Ihnen ein Stück von einem Zahn abgebrochen ist,
  • Sie regelmäßig Zahnschmerzen haben oder
  • Sie bei Ihren Kindern eine Fehlstellung des Kiefers bereits bemerkt haben.

Unser Tipp: Kontaktieren Sie uns vor Abschluss einer Zahnversicherung. Wir erklären Ihnen ausführlich alle Tarifdetails und geben Ihnen Hilfestellung beim Ausfüllen der Gesundheitsfragen.

Welche Behandlungen können noch versichert werden?

Leider gibt es nicht für jede Situation eine Zahnzusatzversicherung für laufende / angeratene Maßnahmen. Die Versicherungsgesellschaften selektieren hier nochmals nach der Art der Zahnbehandlung.

Versichert werden können:

  • Zahnersatz mit Brücken, Kronen, Prothesen, Implantaten wenn:
  • Zahnersatz, unabhängig der Anzahl fehlender Zähne, wenn der Heil- und Kostenplan nicht älter als 6 Monate ist (ERGO ZEZ)
  • Zahnersatz, für bis zu 3 fehlende / zu ziehende Zähne. Voraussetzung: keine anderen angeratenen Maßnahmen (UKV/BBKK)

Nicht versichert werden können:

  • Diagnostizierte Kieferfehlstellungen (bei Kindern)
  • Parodontose- oder Wurzelbehandlungen
  • Füllung, Inlays, Onlays, Veneers

Wie stellt die Versicherungsgesellschaft fest, ob schon ein Befund vorlag?

Was Sie auf jeden Fall vermeiden sollten, ist eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen und bei der Antragstellung die laufende oder angeratene Behandlung zu verschweigen. Sie unterliegen der Pflicht zu wahrheitsgemäßen Angaben, wenn Sie eine Zahnversicherung beantragen.

Die Prüfung Ihrer Angaben erfolgt spätestens bei der ersten großen Zahnarztrechnung. Dann lässt sich die Versicherungsgesellschaft die Patientenakte des Zahnarztes zeigen. Dort ist leicht erkennbar, ob eine Behandlung zum Zeitpunkt des Versicherungsbeginns bereits angeraten oder laufend war. Also ob ein Befund vorlag. Im schlimmsten Falls droht Ihnen die Kündigung durch die Versicherungsgesellschaft. Sie erhalten keine Leistungen und Ihre bis dahin bezahlten Beiträge sind verloren. Diese Folgen können bei einer Obliegenheitsverletzung eintreten:

  • Ablehnung der Leistungen für diese Zahnersatzmaßnahme oder kieferorthopädische Behandlung
  • Kündigung Ihrer Zahnzusatzversicherung durch den Versicherer
  • Rückforderung bereits gezahlter Leistungen aus dieser Zahnversicherung

Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen als Alternative?

Eine Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen kann der zuvor beschriebene Fall einer Anzeigepflichtverletzung nicht eintreten. Es erfolgt bei Antragstellung keine Gesundheitsprüfung und Sie werden bei der Versicherung garantiert angenommen – unabhängig Ihrer aktuellen Zahngesundheit.

Diese Tarife schließen jedoch generell die Kostenübernahme für eine angeratene oder laufende Behandlung aus. Fehlende Zähne können nicht mitversichert erden. Der Versicherungsschutz umfasst nur zukünftige Diagnosen.

Unser Tipp: Die Zahnversicherung ohne Gesundheitsfragen ist eine sehr gute Alternative, falls Ihre laufende / angeratene Behandlung nicht mehr versicherbar ist oder das Preis- / Leistungsverhältnis den Abschluss der etwas teureren Tarife nicht rechtfertigt.

In der Tabelle finden Sie unsere Empfehlung, wann welche Zahnzusatzversicherung am besten passt.

Art der Behandlung Unsere Empfehlung
Angeratener Zahnersatz teuer/aufwendig Tarif mit Leistung für Zahnersatzmaßnahmen:
UKV Zahnversicherung
BBKK Zahnversicherung
ERGO ZEZ Zahnersatz Sofort
günstig/kurz Zahnversicherung ohne Gesundheitsfragen:
Nürnberger Zahnversicherung
Deutsche Familienversicherung Zahnversicherung
Münchener Verein Premium
uniVersa dent|Privat
R+V Zahnversicherung
ERGO Zahnversicherung
(angeratene Behandlungen sind ausgeschlossen – Absicherung für zukünftige Risiken)
Laufender Zahnersatz teuer/aufwendig Einzig möglicher Tarif:
ERGO ZEZ Zahnersatz Sofort
günstig/kurz/ Zahnversicherung ohne Gesundheitsfragen:
Nürnberger Zahnversicherung
Deutsche Familienversicherung Zahnversicherung
Münchener Verein Premium
uniVersa dent|Privat
R+V Zahnversicherung
ERGO Zahnversicherung
(angeratene Behandlungen sind ausgeschlossen – Absicherung für zukünftige Risiken)

Fazit: Zahnzusatzversicherung für laufende Behandlung?

Ist bei Ihnen Zahnersatz angeraten oder sind Sie bereits in einer laufenden Zahnersatzmaßnahme, dann ist eine Zahnversicherung mit Sofortschutz für diese Diagnosen die einzige Möglichkeit, eine Kostenübernahme zu erhalten. Ob die Versicherung sich lohnt, hängt von Ihrer individuellen Diagnose und dem vorhandenen Heil- und Kostenplan ab.

Wir empfehlen Ihnen die Beratung durch einen Experten, der Ihnen die Vor- und Nachteile dieser speziellen Versicherungslösung genau erklärt. Rufen Sie uns an. Unsere Beratung ist kostenlos und unverbindlich.

Daniel Seeger

Persönliche Beratung

Wir informieren Sie zu allen Fragen rund um die Zahnzusatzversicherung und freuen uns auf Ihren Anruf.
Sie erreichen uns werktags von 8.00 - 20.00 Uhr. Rufen Sie uns einfach an.

Telefon 06201 - 84 62 511

Unsere Top-Zahnzusatzversicherungen