zahnversicherung-online.deein Service von ZVO-Versicherungsmakler
Persönliche Beratung: Telefon: 06201-8462511 Sie erreichen uns werktags von 8.00 - 20.00 Uhr.
Zahnbehandlung und Prophylaxe Günstige Zahnversicherungen mit Überhahme von 100% der Kosten

Zahnzusatzversicherung für Zahnbehandlung und Prophylaxe

von , ZVO

Ratgeber - Zahnzusatzversicherung für Zahnbehandlung und Prophylaxe Eine Zahnzusatzversicherung für Zahnbehandlung übernimmt die Kosten für zahnerhaltende Maßnahmen. Dazu gehören Maßnahmen zur Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Erkrankungen der Zähne, im Mund- und Kieferbereich.

Das Leistungsspektrum reicht von Kunststofffüllungen über Prophylaxe bis hin zu Parodontose- und Wurzelbehandlungen. Damit schließt sie die Versorgungslücke der gesetzlichen Krankenversicherung, die Zahnbehandlungen nur unter bestimmten Voraussetzungen und im begrenzten Rahmen erstattet.

Die besten Zahnversicherungen für Zahnbehandlung und Prophylaxe

Barmenia
Mehr Zahnvorsorge

9,00 Euro/Monat
  • Prophylaxe: 100%
  • Zahnbehandlung: 100%
  • Zahnersatz: Keine Leistung
  • Füllungen: 100%
  • Kieferorthopädie: ja
  • Finanztest-Urteil: Neuer Tarif 2020

ERGO
ZBB+ZBE

13,70 Euro/Monat
  • Prophylaxe: Unbegrenzt
  • Zahnbehandlung: 100%
  • Zahnersatz: Keine Leistung
  • Füllungen: 100%
  • Kieferorthopädie: nein
  • Finanztest-Urteil: nicht getestet

DKV
KDBP

16,00 Euro/Monat
  • Prophylaxe: 100% / bis max. 300,- € pro Jahr
  • Zahnbehandlung: 100%
  • Zahnersatz: Keine Leistung
  • Füllungen: Keine Leistung
  • Kieferorthopädie: ja
  • Finanztest-Urteil: Der Tarif ist noch nicht getestet

Zahnversicherung für Zahnbehandlung und Prophylaxe – das müssen Sie wissen

Was sind Zahnbehandlungen?

Zahnbehandlungen sind Maßnahmen, die Erkrankungen im Zahn-, Mund- und Kieferbereich vorbeugen, erkennen und behandeln sollen. Dazu gehören die jährliche Kontrolluntersuchung und die professionelle Zahnreinigung. Aber auch Behandlungen zum Zweck des Zahnerhalts: Füllungen, Parodontose- und Wurzelbehandlung.

Nicht unter den Begriff ‚Zahnbehandlung‘ im engeren Sinne gehören Zahnersatzmaßnahmen oder Kieferorthopädie. Falls sie einen kompletten Rundumschutz wünschen, helfen wir Ihnen gerne, die beste Zahnzusatzversicherung für Ihre Wünsche zu finden.

Wieso ist eine Zahnzusatzversicherung für Zahnbehandlung sinnvoll?

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für sogenannte Standardbehandlungen. Darunter fallen zwei Kontrolluntersuchungen im Jahr und eine Zahnsteinentfernung. Eine professionelle Zahnreinigung gehört hingegen nicht zum Leistungskatalog der GKV. Einige Kassen beteiligen sich lediglich im Rahmen ihres Bonusprogramms an den Kosten. Und Maßnahmen zur Zahnerhaltung wie die Wurzelbehandlung werden nur bezahlt, wenn es sich um einen erhaltungswürdigen Zahn handelt. Auch für eine Kostenbeteiligung bei einer Parodontose-Erkrankung sind enge Voraussetzungen zu erfüllen.

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung sind stark begrenzt. Einige Maßnahmen werden nicht, andere nur unter Bedingungen bezahlt. Und auch Füllungen aus Kunststoff, die einen ästhetischen Mehrwert bieten, werden nur im Frontzahnbereich übernommen. Wünschen die Patienten eine bessere Behandlung, tragen sie die Mehrkosten dafür selbst.

Eine Zahnversicherung für Zahnbehandlung schützt vor diesen Kosten. Die Versicherten können sich für hochwertige Behandlungen entscheiden und die Gesundheit ihrer Zähne umfassend vorbeugen und wiederherstellen lassen. Unabhängig davon, welche Mehrkosten dadurch verursacht werden.

Für welche Zahnbehandlungen ist eine Zusatzversicherung sinnvoll?

Eine Zahnzusatzversicherung für Zahnbehandlung und Prophylaxe kann unterschiedliche Leistungsbausteine enthalten. Gute Tarife sollten alle folgenden Maßnahmen umfassen:

Wurzelbehandlung

Bei einer Wurzelbehandlung wird das abgestorbene oder entzündete Zahnmark entfernt und der Zahninnenraum gereinigt. Diese Maßnahme dient dem Zweck, einen Zahn zu erhalten. Die Kosten für die Behandlung können bei stark fortgeschrittenen Entzündungen im drei- bis vierstelligen Bereich liegen. Eine Voraussetzung für die Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist, dass die Wurzelkanäle bis an die Wurzelspitzen behandelt und gefüllt werden. Bei stark gekrümmten Wurzelspitzen kann dies allerdings schwierig sein.

Eine weitere Voraussetzung ist, dass es sich um einen erhaltungswürdigen Zahn handelt. Wurden bereits Wurzelbehandlungen an dem Zahn durchgeführt, kann er von der Kasse als nicht erhaltungswürdig eingestuft werden. Obwohl der Zahnarzt ihn erhalten könnte. In diesem Fall bleibt nur, den Zahn ziehen zu lassen oder die Kosten selbst zu tragen.

Eine Zahnversicherung für Zahnbehandlungen kommt für die Kosten auf, wenn die Krankenkasse keine Leistung erbringt.

Parodontose-Behandlung

Parodontose ist eine Entzündung des Zahnfleischs. Das kann so weit führen, dass die Zähne nicht mehr fest sitzen und wackeln oder ausfallen. In diesem Fall muss der Zahnarzt zunächst die Zahnfleischtaschen reinigen und die Zähne polieren. Unter Umständen ist ein langwieriger Zahnfleischaufbau notwendig. Die Kosten für eine einfache Vorbehandlung liegen bei 100 bis 400 Euro. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten nur, wenn eine Zahnfleischtaschentiefe von mindestens 3,5 mm vorliegt. Sollten moderne Behandlungsmethoden wie Laser- und Plasmatherapie eingesetzt werden, sind die Kosten selbst zu tragen.

Die Zahnzusatzversicherung leistet, wenn die Zahnfleischtaschen nicht tief genug sind, sodass die GKV eine Leistung erbringt. Oder wenn andere Behandlungsmethoden gewünscht sind, die nicht der Regelversorgung der Kassen entsprechen.

Füllungen

Mit einer Füllung lassen sich durch Karies geschädigte oder abgebrochene Zähne reparieren und erhalten. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten dafür. Dabei ist jedoch zwischen der Regelversorgung mit Amalgam und einer ästhetischeren Versorgung mit zahnfarbenem Kunststoff oder Komposit zu unterscheiden. Kunststofffüllungen zahlt die Kasse nur im Fronzahnbereich. Im Seitenzahnbereich sieht die Standardversorgung metallisch-glänzendes Amalgam vor. Wünschen die Patienten außerhalb des Frontbereichs eine ästhetische Zahnfüllung, tragen sie die Mehrkosten dafür selbst. Diese belaufen sich auf 30 bis 60 Euro.
Die Zahnversicherung für Zahnbehandlung übernimmt den Eigenanteil einer Kunststoff- oder Kompositfüllung.

Prophylaxe

Zur Prophylaxe gehören die jährliche Kontrolluntersuchung und die Entfernung des Zahnsteins, was von der Krankenkasse bezahlt wird. Doch auch regelmäßige Zahnreinigungen beugen Karies und Parodontose vor. Allerdings gehört die professionelle Reinigung der Zähne nicht zum Leistungskatalog der GKV. Und diese Maßnahme kostet rund 80 bis 120 Euro.

Eine Zahnversicherung für Prophylaxe und Zahnbehandlung übernimmt die Kosten für die professionelle Zahnreinigung bis zum vereinbarten Erstattungsbetrag. Einige Tarife zahlen sogar mehr als eine PZR im Jahr.

Diese Zahnversicherung für Zahnbehandlung und Prophylaxe empfehlen wir

Eine Zahnversicherung, die nur für Zahnbehandlung und Prophylaxe leistet, ist eine preiswerte Möglichkeit, die Leistungslücken der GKV zu schließen. Doch Vorsicht: Besonders teuer wird der Zahnarztbesuch, wenn Zahnersatz notwendig ist. Implantate, Prothesen, Brücken und Co. sind in diesen Tarifen nicht mitversichert. Wenn Sie darauf verzichten können und lediglich eine günstige Zahnzusatzversicherung für Zahnbehandlungen abschließen möchten, empfehlen wir folgende Tarife:

Barmenia Mehr Zahnvorsorge
(unsere Empfehlung)
ERGO ZBB+ZBE DKV KDBP
  • 100% für Wurzel- und Parodontosebehandlung
  • 100% für Kunststoff- und Kompositfüllungen
  • 100% für Zahnprophylaxe ohne Summenbegrenzung
  • 100% für Wurzel- und Parodontosebehandlung
  • 100% für Kunststoff- und Kompositfüllungen
  • 100% für Zahnprophylaxe ohne Summenbegrenzung
  • 100% für Wurzel- und Parodontosebehandlung
  • 100% für Zahnprophylaxe – max. 300 Euro/Jahr
  • kein Leistung für Füllungen
9 Euro im Monat 13,70 Euro im Monat 16 Euro im Monat

Der Tarif Barmenia Mehr Zahnvorsorge bietet für einen kleinen Beitrag von neun Euro im Monat herausragende Leistungen bei allen Zahnbehandlungen und Prophylaxe ohne Summenbegrenzung. Bei Bedarf lässt sich die Zusatzversicherung für wenige Euro im Monat mehr mit einer Absicherung für Zahnersatz ergänzen. Ein 28-jähriger Musterkunde zahlt 13,60 Euro monatlich für den Tarif Mehr Zahnvorsorge und 80 Prozent Kostenerstattung bei Zahnersatz.

Elke Laßlop

Persönliche Beratung

Wir informieren Sie zu allen Fragen rund um die Zahnzusatzversicherung und freuen uns auf Ihren Anruf.
Sie erreichen uns werktags von 8.00 - 20.00 Uhr. Rufen Sie uns einfach an.

Telefon 06201 - 84 62 511

Unsere Top-Zahnzusatzversicherungen