FAQ – Häufige Fragen

Was zeichnet die Zahnzusatzversicherung Testsieger aus?

Unsere Zahnzusatzversicherung Testsieger basiert auf den Ergebnissen des Finanztests ermittelt, die in den Jahren 2008, 2010, 2012, 2014 und 2016 veröffentlicht wurden. Waren es 2008 nur drei Tarife, die mit einer Bestnote ausgezeichnet wurden, verzehnfachte sich die Anzahl der qualitativ hochwertigen Zahnzusatztarife vier Jahre später. Dabei sollte man jedoch auf die teilweise gravierenden Unterschiede achten, die vor allem bei den Leistungsbegrenzungen deutlich zu Tage treten. Im Hinblick darauf haben wir aus den aktuellen Testsiegern des Finanztest sechs Zahnzusatzversicherungen ausgewählt, die auch die unterschiedlichen und spezifischen Bedürfnisse unserer Kunden berücksichtigen.

Diese Zahnzusatzversicherungen garantieren Ihnen dabei einen umfangreichen Schutz im Bereich Zahnersatz sowie bei Zahn- und Prophylaxebehandlungen. Wenn Sie auf einen hochwertigen und umfassen Schutz Wert legen, sollten Sie genau diese drei Punkte bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen.

Zudem sollten Sie auf unterschiedliche Begrenzungen achten, die teilweise stark voneinander abweichen. Gerade was den Umfang der Leistungshöchstgrenzen anbelangt, ist es ratsam die unterschiedlichen Kostenstaffelungen in den einzelnen Jahren zu vergleichen.

Ist es möglich die Zahnzusatzversicherung online zu beantragen?

Sollten Sie sich für einen Versicherungstarif entschieden haben, können Sie natürlich direkt online ein kostenloses Angebot beziehungsweise einen Antrag anfordern. Hierzu müssen Sie lediglich die von uns vorbereiteten Felder zu Ihren persönlichen Angaben ausfüllen und nachfolgend vier Fragen beantworten. Schon sind Sie nur noch wenige Klicks von Ihrem optimalen Versicherungsschutz entfernt. Nachdem Sie das Angebot angefordert haben, schicken wir Ihnen so schnell wie möglich die Unterlagen mit den entsprechenden Vertragsbedingungen und einem Antrag zu.

Als besonderen Service bieten wir Ihnen Folgendes an: Wir schicken Ihnen Ihr Angebot mit Vertragsbedingungen und Antrag als E-Mail innerhalb 30 min zu. Anschließend senden Sie uns die Antragsunterlagen per Fax, Scan/PDF oder Post zurück. Sollte der Antrag binnen 8 Tage eingehen, vergüten wir Ihnen als Dankeschön für Ihr Vertrauen bis € 25.- (max. einen Monatsbeitrag) nach erfolgreichem Vertragsabschluss.

Sollten Sie diesbezüglich noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an unsere Service-Hotline 06201 – 84 62 50.

Welche Zahnzusatzversicherungen werden empfohlen?

In unserem Unterpunkt Zahnzusatzversicherung-Empfehlungen stellen wir Ihnen fünf Versicherungstarife vor, die wir aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen nach folgenden Kriterien ausgewählt haben:

  • klare Definitionen in den Vertragsbedingungen
  • möglichst hoher Erstattungssatz – mindestens 80% bei Zahnersatz, Inlays und Implantaten.
  • garantiert hochwertige Zahnbehandlungen mit Leistungen ab 90%
  • geringe Einschränkungen in den ersten Jahren
  • hohe Leistungen bei kieferorthopädischen Behandlungen speziell für Kinder (Ausnahme: Continentale CEZP-U)

Als freie Versicherungsexperten können wir dabei nahezu alle Versicherungsgesellschaften berücksichtigen, wodurch wir Ihnen eine repräsentative Auswahl der fünf qualitativ hochwertigsten Tarife vorstellen können, die Ihnen die optimalen Konditionen und einen umfassenden Versicherungsschutz bieten.

Wie finde ich eine gute und günstige Zahnzusatzversicherung?

Wenn Sie auf der Suche nach einer guten Zahnzusatzversicherung sind, die zusätzlich noch relativ günstig ist, sollten Sie sich in erster Linie fragen, was für Sie eine gute Versicherung ausmacht und welche Leistungen Ihnen wichtig sind. Der Preis sollte hierbei erst an zweiter Stelle stehen. Dennoch gibt es Tarife, die Ihnen ein umfassendes Leistungsangebot zu preiswerten Konditionen bieten können. Das Eine muss das Andere nicht ausschließen. Wenn Sie sich dabei auf die Suche nach einer geeigneten Versicherung begeben, werden Sie schnell auf Leistungskategorien stoßen, anhand derer man die einzelnen Tarife gut vergleichen kann.

Zu diesen Kategorien gehören unter anderem der Zahnersatz, Parodontosebehandlungen, die Kieferorthopädie oder auch Zahnbehandlungen, wie z. B. Füllungsmaßnahmen. Dabei liegt der Fokus der einzelnen Tarife auf unterschiedlichen Leistungskategorien, was natürlich auch die unterschiedlichen Beitragshöhen erklärt. So bieten relativ preiswerte Versicherungstarife keine Leistungen in den Kategorien Zahnbehandlungen oder Prophylaxemaßnahmen. Zu berücksichtigen sind auch die Summenstaffelungen bei den Höchstgrenzen sowie die Erstattungshöhe für Zahnersatz. Informationen dazu finden Sie auf den jeweiligen Tarifseiten, auf denen Sie auch durch die Angabe Ihres Geburtsjahres Ihren individuellen Beitrag berechnen lassen können.

Was ist beim Zahnzusatzversicherungs-Vergleich zu berücksichtigen?

Beim Preisvergleich der Zahnzusatzversicherungen geht es in erster Linie darum die einzelnen Versicherungstarife einander vergleichend gegenüberzustellen. In unserem aktuellen Angebotskatalog haben wir 75 aktuelle Zahnversicherungstarife aufgeführt und mit den entsprechenden Annahmebedingungen der Versicherungsgesellschaften verbunden. Durch die Beantwortung der von uns vorbereiteten Fragen garantieren wir Ihnen eine individuelle und leistungsorientierte Auswahl der besten Versicherungstarife. Dabei sollten Sie die gestellten Fragen gewissenhaft beantworten, um zu einem optimalen Ergebnis zu gelangen. Schlussendlich verbleiben nur noch die Tarife, die Ihren Wünschen und Zahnzustand gerecht werden. Der Zahnzusatzversicherungs-Vergleich ist dabei genau auf interessierte Neukunden zugeschnitten, da er unterschiedliche Tarife vergleicht und eine Übersicht der optimalen Tarife bietet.

Welche Kündigungsfrist muss ich einhalten und wie lange ist die Vertragslaufzeit?

In der Regel wird ein unbefristeter Vertrag angestrebt, wobei die meisten Gesellschaften eine zweijährige Mindestvertragslaufzeit verlangen – d.h. in den ersten zwei Jahren können Sie nicht »ordentlich« kündigen. Die reguläre Kündigungsfrist beträgt drei Monate zum Jahesende. Dies hängt von den Versicherungsbedingungen der jeweiligen Versicherungs-gesellschaft ab.
Eine »außerordentliche« Kündigung kann generell nach einer kommenden Beitragsanpassung ausgesprochen werden. Eine Kündigung seitens der Gesellschaft ist ausgeschlossen – außer bei Nichtbezahlung der Prämie (Mahnkündigung) bzw. nachgewiesen falschen Gesundheitsangaben (Erschleichung eines Versicherungsschutzes).

Haben Sie noch Fragen?

Dann nutzen Sie doch unseren kostenfreien Service und wenden Sie sich an unsere geschulten Mitarbeiter unter der Rufnummer 06201-846250.